Gastro-Guide 2018/2019

(Foto: Anne-Rose Gangl) von links nach rechts: Roland Hänel, Geschäftsführer TBB Medien Verlag, Autor Hans Roschach, Ludwig Bechter vom Gasthaus Lamm in Bühl, Marietta Fendler vom Verlag

Baden & Elsass

Pressebericht

Baden-Baden (ar). Weit über die Grenzen hinaus ist die badisch-elsässische Region bekannt für ihre Küche und ihre kulinarische Vielfalt. Nicht ohne Grund hatte Autor Hans Roschach vor über 20 Jahren die Idee einen Gastro-Guide Baden & Elsass zu schreiben, der nun aktualisiert in seiner 17. Auflage vorliegt. Rund 700 Restaurants und Landgasthäuser sind in dem 128-seitigen Führer aufgeführt – von der einfachen Bauernwirtschaft bis hin zum Sternerestaurant.

In der ersten Ausgabe hatte Hans Roschach rund 50 Landgasthäuser in der Ortenau vorgestellt, denn sein Anliegen war es gewesen, die gut bürgerliche Küche in der Region zu entdecken. Innerhalb nur einer Woche war das Buch ausverkauft. Seit dieser Zeit ist Roschach unentwegt auf der Suche nach neuen Adressen und wird dabei in der badisch-elsässischen Grenzregion immer wieder fündig.

„Es ist jene Mischung von Sternerestaurants und einfachen Bauernwirtschaften, welche unsere badische Heimat ausmachen. Und weil wir rechts und links des Rheins Alemannen sind, darf diese Feststellung auch für das Elsass gelten“, so Roschach, der bemerkte, dieses gegenseitige Erbe mache das Land zwischen Schwarzwald und Vogesen zur derzeit höchst attraktiven kulinarischen Region. „Es ist die Vielfalt, die den gastronomischen Reichtum beschert, wobei eine Foie gras ähnliche Glücksgefühle hervorrufen kann wie die Hausmacher Leberwurst“, sagte der Autor.

In dem neuen Gastro-Guide Baden & Elsass sind im badischen Teil 341 Restaurants und Weingüter, sowie 63 Landgasthäuser von Lörrach bis Karlsruhe und im elsässischen Teil 292 Restaurants von St. Louis im Südelsass bis Wissembourg im Nordelsass aufgeführt. Dabei ist der als handliches Ringbuch gebundene Gastroführer eine informative Darreichung für unterwegs, denn farblich sind die verschiedenen Kategorien unterteilt, es gibt eine Übersichtskarte für Baden und das Elsass sowie ein Ortsverzeichnis mit Restaurantübersicht. Die den Restaurants zugeordneten Kochmützen seien jedoch keine Qualitätsurteile, betonte Roschach. Vielmehr weise die goldene Mütze auf Spitzengastronomie und die rote auf die gehobene Küche hin. Und wer mit Leib und Seele selbst zuhause kochen möchte, der findet in dem Buch auch einige Rezepte.

Die App zum Buch, mit der die Restaurants und Landgasthäuser telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden können, soll in Kürze aktualisiert werden.

Der Gastro-Guide Baden & Elsass ist erschienen im Verlag TBB Medien GmbH & Co. KG Baden-Baden unter der ISBN-Nummer 978-3-941 615-03-8 und ist erhältlich im Buchhandel sowie direkt beim Verlag.